Altwege in Deutschland

Herzlich Willkommen ! 

Diese Website richtet sich an alle, die an Römerstraßen und mittelalterlichen Handelswegen interessiert sind. Aber auch die Bernsteinstraßen und die vorrömischen und keltischen Handelswege, Grundlage für die späteren Römerstraßen, sollen nicht zu kurz kommen.

Neben Hintergrundinformationen zu den einzelnen Straßen und Wegen finden sie viele Karten - oft selbst erstellt - die das Wegenetz während der unterschiedlichen Zeitperioden beleuchten.

Sie dürfen meine Karten verwenden, solange keine kommerziellen Interessen damit verbunden sind und die Quelle (B. Schwade) und die Internetadresse (www.altwege.de) deutlich erkennbar sind. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Nutzungsbedingungen.

Altwege in Deutschland und der Schweiz

Bitte entsprechenden Kartenauschnitt auswählen:

Altwege in Deutschland Mosel Taunus Baden-Württemberg Thüringen Rhön Lahn Rheinland Rhein-Main Hellwege Schweiz Glauberg

Römerstraßen und Keltenwege

Schon in vorrömischer Zeit entstanden eine Reihe von Handelswege, die von den Kelten für Ihre ausgedehnten Handelsreisen genutzt wurden. Die schnellen Aufmärsche der römischen Legionen wären ohne die bereits vorhandenen Wege nicht möglich gewesen. Viele dieser Handelswege wurden von den Römern überbaut und als römische Straßen befestigt. Begeben wir uns also gemeinsam auf die Spurensuche ...

Karte der Ptolemaeus / Aufruf der Homepage zum Thema Römer und Kelten

 

 Mittelalterliche Pilger- und Handelswege

Mittelalterliche Straßen, die häufig auch als Heerstraßen, Heerwege und Königsstraßen (via regia) bezeichnet wurden, waren nicht nur Militär, Handels- und Pilgerstraßen, sondern zugleich Verbindungen zwischen großen, befestigten Städten. Sie waren keine ausgebauten befestigten Straßen, sondern nach heutigem Standard einfache Wege ...

 

Mittelalterliche Münze / Aufruf der Homepage zum Thema Mittelalterliche Heer- und Handelswege

 Königspfalzen

Pfalzen bestanden in erster Linie aus großen Gutshöfen, die Verpflegung und Unterkunftsmöglichkeiten für den König und sein zahlreiches Gefolge, das oft hunderte von Personen umfasste, sowie für zahlreiche Gäste und ihre Pferde boten. Auf lateinisch hießen diese Königshöfe „villa regia“ oder „curtis regia“...


Kaiserpfalz Werla / Aufruf der Homepage zum Thema Königspfalzen

 

Ich wünsche viel Spaß beim Durchstöbern ....

 

Bernhard Schwade